info@organspende-nur-mit-zustimmung.ch

Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz empfiehlt das Erklärungsmodell

Der Rat der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz EKS spricht sich im Vorfeld des Referendums zum Transplantationsgesetz (Abstimmung 15. Mai 2022) in seiner neusten Stellungnahme für das Erklärungsmodell aus. Es bewahrt den freiwilligen Charakter der Spende, sensibilisiert die Bevölkerung für das wichtige Thema Organspende und ist damit der erweiterten Widerspruchslösung vorzuziehen.
In seiner Stellungnahme «10 Fragen – 10 Antworten. Die Organspende als persönliche Gabe» plädiert der Rat EKS im Vorfeld der Abstimmung zur Änderung des Transplantationsgesetzes vom 15. Mai 2022 für eine alternative Lösung sowohl zum bisherigen Zustimmungsmodell als auch zur jetzt zur Abstimmung gebrachten erweiterten Widerspruchslösung. Die von Bundesrat und Parlament vorgeschlagene erweiterte Widerspruchslösung setzt die generelle postmortale Organspendenbereitschaft jeder Person voraus, ausser sie hat sich zu Lebzeiten ausdrücklich gegen eine Organentnahme ausgesprochen. Zudem wäre es den Angehörigen möglich, einer Organentnahme bei der verstorbenen Person stellvertretend zu widersprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unterstützen Sie unsere Kampagne gegen die Widerspruchsregelung bei der Organentnahme.

NEIN am 15. Mai 2022!

info@organspende-nur-mit-zustimmung.ch

Kontakt

Abstimmungskomitee
«NEIN zur Organentnahme ohne Zustimmung»
Kellersriedweg 10
2503 Biel/Bienne

© 2022 Abstimmungskomitee «NEIN zur Organentnahme ohne Zustimmung»